Diese Kirche, die erst 1883 bis 1907 entstand, wurde im alt-russischen Stil erbaut. Sie erinnert an die Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz in Moskau, die schon 1560 fertig gestellt wurde. Diese Kirche wird auch die „Erlöser-Kirche auf dem Blut“ genannt und wurde  nach dem Entwurf der Architekten A.A. Parland und I.W. Malyschew an der Stelle erbaut, wo der russische Kaiser, Zar-Befreier Alexander II. am 1. März 1881 einem Bombenattentat zum Opfer gefallen ist. Die Kathedrale wurde zu seinem Gedenken errichtet. Dort findet man auf einer Fläche von mehr als 7000 m² die größte Mosaiksammlung Russlands. Momentan befindet sich in der Kirche das Museum des Russischen Mosaiks.

Öffnunszeiten:
täglich ab 10.30 Uhr – 18.30 Uhr
Ruhetag: Mittwoch

Routenplaner:
U-Station „Gostiny Dwor“
Naberezhnaja Kanala Griboedova, 2a